LehrerIn: Kyoko Kishi
Zeitraum: 27. – 29.10.2017
Stundenumfang: 18 Std

Kurszeiten: Fr + Sa. 10 – 18 Uhr, So. 10 – 16:30 Uhr
Voraussetzungen: Dieser Workshop ist offen für alle, auch Nicht-Shiatsuschüler

Dieser Workshop wird ins Deutsche übersetzt

Frühbucherpreis immer bis 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung.

Seiki kommt aus dem Shiatsu. Akinobu Kishi Sensei lernte Shiatsu bei Namikoshi und war viele Jahre enger Schüler und Mitarbeiter von Masunaga Sensei. Es kam die Zeit, als er sein Shiatsu weiterentwickeln wollte. Und er ging weg von Masunaga um Seiki zu entwickeln. Über drei Jahrzehnte kam Kishi mit seinen Seikiworkshops nach Europa. Viele große Shiatsulehrer haben lange Jahre bei ihm gelernt.

Seiki arbeitet mit den grundlegendsten Qualitäten von Shiatsu. Der leere Raum, die Absichtslosigkeit, das Beobachten der Ki-Bewegung, das Einfach-Da-Sein. Kyoko Kishi trägt das Erbe ihres verstorbenen Mannes weiter und wir sind sehr glücklich, dass wir sie für einen Workshop bei uns gewinnen konnten.

Teil ihrer Seminare sind Übungen wie Gyoki („Atmen“ mit den Händen), Katsugen (spontane Bewegungen im Körper), Kotodama (Chanting/Singen) und natürlich die Körperarbeit mit Partner. Mit Seiki wird der Raum geöffnet für eigene Erfahrung, für ein Loslassen und ein In-Bewegung-Kommen von Ki. Meridiane und Tsubos zeigen sich und werden berührt, gesehen, gefühlt.

Warum ist dieser Workshop offen für alle? Für Seiki ist kein Wissen und kein Können Voraussetzung. Es baut nicht auf einem System wie Shiatsu auf. Seiki ist frei und direkt. Jeder kann es, wenn er oder sie sich darauf einlässt. Es gibt fast keine Technik. Die Herausforderung steckt im Sich-Einlassen und Den-Raum-Öffnen, dem Zuhören und Nur-Da-Sein. Das will „verstanden“ sein und geübt werden. Seiki ist eine großartige Bereicherung für jede Körperarbeit.

Preis Anzahl
Frühbucher €300.00 (EUR)  
Teilnahmegebühr €330.00 (EUR)   ab
30.09.17

  • 27.10.17 - 29.10.17
    27.10.17  - 29.10.17